navigate_before
navigate_next

Mittagstisch für Alle

Mittagstisch für Alle

Mittwoch 12 - 13.30 Uhr in der Christuskirche Waiblingen
Donnerstag 12.30 - 14 Uhr in der Friedenskirche Rommelshausen

Essen ist ein Gemeinschaftserlebnis, alleine schmeckt es nicht so gut. Zunehmend mehr Menschen auch in Waiblingen sind von einer solchen Gemeinschaft ausgeschlossen, weil sie kein Geld haben, alleine sind und anderes mehr. In guter methodistischer Tradition wollen wir uns als Gemeinden diesen Menschen zuwenden und neue Begegnungsformen anbieten.

Gemeinsam mit der Erlacher Höhe wird der Mittagstisch für Alle in Waiblingen seit Juni 2005 und in Ökumenischer Gemeinschaft in Rommelshausen seit Januar 2008 bis auf einzelne Ferienwochen ganzjährig angeboten.

Ein Essen, vom Erlacher Höhe-Mobil geliefert, kostet 4,70 Euro, ermäßigt 2,00 Euro, einschließlich Saft und Sprudel. Jeder darf sich selber einstufen, niemand muss einen Sozialpass oder Ähnliches vorlegen. Für Kaffee und süße Stückle sorgt die Gemeinde.

Zwischen Mittagessen und Kaffee mit Kuchen gibt es einen kurzen Infoblock, der immer mit einer kleinen Geschichte oder ein paar anregenden Gedanken schließt.

Der Mittagstisch ist, wie der Name schon sagt, ein Mittagstisch für Alle. Schau doch mal vorbei und lerne unsere Arbeit kennen. Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Mittagstisch für Alle

Unsere Ziele haben wir so formuliert:

  • Wir wollen sehr kostengünstig ein gutes vollwertiges Essen und Trinken zur Verfügung stellen und unseren Gästen auch mit dem Angebot von Kaffee und Gebäck eine Freude machen.
  • Wir wollen Gemeinschaft ermöglichen. Zum einen wollen wir ein Forum bieten, Kontakte zu knüpfen, zum anderen wollen wir auch über die aktive Beteiligung beim Mittagstisch Menschen die Möglichkeit bieten, sich mit einzubringen.
  • Wir wollen konkrete Hilfestellungen bieten. Das geschieht in Zusammenarbeit mit der sozialpädagogischen Fachkraft der Erlacher Höhe und mit dem Gesprächsangebot beim Mittagstisch.
  • Wir wollen die frohe Botschaft in angenehmer Weise weitergeben. Dazu dienen vor allem die Andacht und das Gesprächsangebot und einmal im Monat ein kurzer Gottesdienst.